Hostess Aufgaben auf Messen und Events

Was ist und macht eine Hostess und wie werde ich Messehostess? Aufgaben, Voraussetzungen und Bewerbungstipps für die Arbeit als Hostess

Wer gerne Hostess werden möchte, um bspw. als Promoter auf Messen und Veranstaltungen zu arbeiten, sollte einige Voraussetzungen erfüllen. Geboten wird dafür ein spannendes und abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld. Um als Messehostess auf Messen zu arbeiten, wird in erster Linie ein ansprechendes Aussehen und ein repräsentatives Auftreten erwartet. Ebenfalls erwarten Unternehmen, die Messehostessen buchen, eine professionelle und souveräne Art zu kommunizieren. Denn der positive Auftritt einer Messehostess soll Kunden auf Veranstaltungen ein gutes Wohlbefinden vermitteln, um die Atmosphäre und das Arbeitsklima zu steigern.

Hostess werden und Aufträge erhalten

Um auf Messen und Veranstaltungen arbeiten zu können erstellst du bei uns zuerst ein Profil, in dem du dich hier registrierst. Anhand deiner Profildaten erstellen wir eine Sedcard für unsere Auftraggeber, die ähnlich wie bei Modellen, die für sie passende Messehostess auswählen, um sie zu buchen. In deinem Profil machst du persönliche Angaben über Alter, Berufserfahrung, Körpergröße, sowie über deine Konfektionsgröße. Auch fachliche Kenntnisse, wie Fremdsprachen oder andere nützliche Eigenschaften werden auf der Sedcard dokumentiert. Diese Angaben sind für Auftraggeber besonders wichtig, da es auf vielen Messen ein bestimmtes Motto gibt. Entweder drückt sich dieses Motto in speziellen Kostümen aus, die natürlich passen sollten, oder auch in dem ähnlichen Erscheinungsbild jeder einzelnen Messehostess. Auch bei direkten Inseraten werden solche Angaben für die Bewerbung verlangt. Ganz entscheidend sind jedenfalls die richtigen Fotos, um eine Hostess werden zu können. Denn Messehostess Agenturen und deren Kunden wollen sich zuallererst ein Bild über die Messehostess machen, bevor sie gebucht oder in die Agentur-Kartei aufgenommen werden. Deshalb benötigst du, um Hostess werden zu können, mindestens ein Portraitbild in guter Qualität.

Für die Arbeit auf Messen sind zuvor fünf Voraussetzungen notwendig.

  1. ein gepflegtes und ansprechendes Äußeres
  2. professionelle und kompetente Umgangsformen
  3. fließende Englischkenntnisse
  4. eine gute Kommunikationsfähigkeit
  5. eine schlanke, oder zumindest "neutrale" Figur

Eine Mindestgröße um für uns auf Messen arbeiten zu können ist nicht erforderlich.

Der nächste Schritt besteht darin zu überlegen, wann und wo du arbeiten möchtest. Kannst du längere Anfahrten in Kauf nehmen und auch an Wochenenden arbeiten?

Als Hostess gibt es unterschiedliche Aufgabengebiete. Diesbezüglich solltest du bereits vorab Überlegungen anstellen, welche Aufgaben du übernehmen möchtest. Umso mehr Tätigkeitsgebiete du abdecken kannst, desto besser sind deine Jobaussichten. Jedoch solltest du nur jene Bereiche in deinem Profil angeben, in denen du auch wirklich arbeiten möchtest. Denn anhand dieser Angaben werden unsere Hostessen ausgewählt. Als nächstes solltest du dich um wirklich schöne Fotos kümmern. In diesem Fall lohnt es sich, ein Foto im Business Outfit von einem professionellen Fotografen machen zu lassen. Denn umso besser die Fotos sind, desto größer wird dein Auftragsangebot sein. Jedenfalls solltest du keine Partyfotos in dein Profil hochladen. Zu guter Letzt musst du dich nur noch bei uns als Hostess registrieren um in unsere Kartei aufgenommen zu werden, damit wir dich für Einsätze unserer Kunden weitervermitteln können.

Jetzt registrieren

Aufgaben einer Messehostess

Messehostessen

Für die Arbeit auf Messen und für all jene, die Hostess werden möchten, gibt es unterschiedliche Tätigkeitsbereiche.

Zum einen ist das die Betreuung der Infotheke, bei der, meist an einem Ort, Kundenfragen beantwortet werden. Eventuell führst du Kunden auch direkt zum gewünschten Bestimmungsort, nachdem du sie empfangen und begrüßt hast. Zum anderen ist das Catering ein Bereich, den du als Aufgabe auf einer Messe bekommen kannst, wobei diese Tätigkeit sehr stark mit der Arbeit einer Kellnerin verwandt ist. Hier steht die Verpflegung der Kunden an erster Stelle. Werden spezielle Produkte präsentiert, bspw. Autos, dann kannst du als Modelhostess deine besonderen Qualitäten zum Ausdruck bringen und vor Fotografen posieren.

Ein weiterer wichtiger Tätigkeitsbereich für die Messearbeit ist die Promotion. Bei dieser Tätigkeit bewirbst du Produkte an einem Stand und sorgst mit deinem kompetenten Auftreten dafür, das potentielle Kunden akquiriert werden. Hostess werden kannst du aber auch als sogenannter Walking Act. Denn viele Unternehmen wünschen sich Hostessen, die in einem Kostüm verkleidet durch das Event schreiten, und eine bestimmte Rolle vertreten (bspw. eine Spielfigur eines Herstellers auf der gamescom).

Messehost während Promotion im Kostüm

Sehr selten, aber doch, gibt es die Möglichkeit, eine Verkaufsberatung auf Messeveranstaltungen durchzuführen. Hier führst du Kundengespräche und wirst zuvor auf Fachkenntnisse umfassend über die Produktpalette gebrieft. Diese Einsätze werden meist besonders hoch entlohnt. Zum Hostess werden gehören aber noch andere Tätigkeitsbereiche dazu, wie beispielsweise das Dolmetschen, die VIP-Betreuung oder die Moderation.

Für gewöhnlich dauern solche Aufträge an einem typischen Messetag zwischen acht und zehn Stunden, inklusive der Vorbereitungszeit. Der durchschnittliche Verdienst einer Messehostess beträgt etwa 11 Euro die Stunde. Jedoch steigt der Stundenlohn mit den gebotenen Qualifikationen und ist auch regional verschieden. Ein Stundenlohn kann durchaus bis zu 20 Euro ausmachen.

Die meisten Hostessen führen diese Tätigkeit nur nebenberuflich aus, bspw. als Job neben dem Studium. Vollzeit-Hostessen übernehmen oft auch administrative Tätigkeiten und steigen später, aufgrund ihrer Erfahrungen, auch zur Chefhostess auf, die Schulungen und Einweisungen erledigt.

Voraussetzungen für die Arbeit als Messehostess beachten

Hostess werden kannst du, wenn du folgende Voraussetzungen erfüllst.

Als Messehostess gehört ein gepflegtes Äußeres zu den wichtigsten Voraussetzungen. Dazu zählt eine ordentliche Frisur, gepflegte Hände und Fingernägel, eine seriöse Bekleidung und ein dezentes Make-Up. Mit sichtbaren Tattoos, Piercings oder ähnlichen Körperbeschmückungen kannst du auf den meisten Veranstaltungen leider keine Hostess werden. Denn in vielen Fällen bewegst du dich als Mitarbeiter auf den Messen in einem seriösen Umfeld und kümmerst dich um Kunden und Geschäftsleute, die meist konservativ aussehen.

Des weiteren sind professionelle Umgangsformen und ein freundliches und sicheres Auftreten maßgeblich für die Arbeit als Messehostess.

Auch sprachlich solltest du dich möglichst akzentfrei artikulieren können. Zu den sprachlichen Qualifikationen, die du benötigst, um eine Hostess werden zu können, gehören auch fließende Englischkenntnisse. Denn bei einem internationalen Publikum auf Messeveranstaltungen gehört Englisch zum Standard. Weitere vorteilhafte Fremdsprachen sind Französisch, Italienisch und Spanisch, die ebenfalls extra vergütet werden.

Einige Agenturen erwarten eine Mindestgröße, was bei uns nicht der Fall ist. Jedoch wird eine möglichst schlanke Figur für den Einsatz auf einer Messe vorausgesetzt. Verfügst du über eine Konfektionsgröße von 32 bis 36, dann kannst du ohne Probleme Hostess werden und als Messehostess viele Jobanfragen und Aufträge erwarten.

Eine wichtige Voraussetzung, um über uns als Messehostess arbeiten zu können, ist ein Mindestalter von 18 Jahren. Du wirst bei uns in einer kurzfristigen Beschäftigung eingestellt die sozialversicherungsfrei ist. Bitte beachte, das du max. 70 Tage im Jahr über diese Beschäftigungsform abgerechnet werden kannst.

Weitere Informationen zum Thema "Messehostess werden" findest du hier:


Jetzt als Messehostess bewerben